Was ist präventive Zahnmedizin?

Vorbeugende Zahnheilkunde ist die Praxis der Zahnpflege, um Ihre Zähne gesund zu erhalten. Dies hilft, Karies, Zahnfleischerkrankungen, Zahnschmelzabrieb und vieles mehr zu vermeiden.

Es gibt viele Formen der präventiven Zahnheilkunde, wie z.B. tägliches Bürsten und Zahnreinigung. Um eine optimale Mundgesundheit aufrechtzuerhalten, empfiehlt die American Dental Association (ADA) in regelmäßigen Abständen Besuche beim Zahnarzt, die von einem Zahnarzt festgelegt werden. Diese Praktiken sollen sicherstellen, dass die Zähne sauber, kräftig und weiß sind. Den Kindern sollte schon in jungen Jahren die richtige Mundhygiene beigebracht werden.

Lesen Sie weiter, um mehr über die Schritte zu erfahren, die Sie unternehmen können, um Ihre Zähne gesund zu erhalten.

Putzen Sie Ihre Zähne täglich

Der wichtigste Teil der präventiven Zahnheilkunde ist das tägliche Zähneputzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta, die von der American Dental Association (ADA) zugelassen ist. Die meisten Menschen sollten ihre Zahnbürsten drei- bis viermal im Jahr austauschen, oder wenn die Borsten ausfransen.

Vergessen Sie nicht, sich die Zunge zu putzen. Dies wird dazu beitragen, Bakterien aus dem Mund zu entfernen und auch dazu beitragen, Ihren Atem zu erfrischen.

Zahnseide täglich

Auch die tägliche Anwendung von Zahnseide wird empfohlen. Zahnseide hilft, die engen Zwischenräume zwischen den Zähnen zu reinigen. Wenn Sie eine Zahnspange haben, müssen Sie eventuell Zahnseideneinfädler verwenden, um zwischen die Metallklammern zu gelangen.

Um den größten Nutzen aus der Verwendung von Zahnseide zu ziehen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die richtige Art der Zahnseide verwenden. Bitten Sie Ihren Zahnarzt bei Ihrem nächsten Zahnarztbesuch um eine schnelle Demonstration der Zahnseide, um sicherzustellen, dass Sie den vollen Nutzen aus der Verwendung dieses Werkzeugs ziehen können.

Ist es schlimmer, das Zähneputzen zu überspringen oder Zahnseide zu benutzen?

Besuchen Sie Ihren Zahnarzt

Sie sollten Ihren Zahnarzt mindestens einmal im Jahr zu einer Untersuchung auf Zahn- und Zahnfleischprobleme aufsuchen. Wenn Sie ein hohes Risiko für Zahnprobleme haben, werden Sie wahrscheinlich von häufigeren Zahnarztbesuchen profitieren. Wenn Sie ein geringes Risiko für Zahnprobleme haben, können Sie die gleichen Vorteile von nur einer Reinigung pro Jahr sehen. Zahnreinigungen und -untersuchungen ermöglichen es dem Zahnarzt, Probleme zu erkennen und sofort zu beheben.

Wenn Sie eine Zahnversicherung haben, finden Sie heraus, was abgedeckt ist. Viele Versicherungen decken zwei präventive Zahnarztbesuche pro Jahr ab.

Essen Sie eine ausgewogene Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung hilft auch, Ihre Zähne zu schützen, indem sie sie mit den Nährstoffen versorgt, die sie benötigen. Begrenzen Sie Ihre Zuckeraufnahme, einschließlich einfacher Kohlenhydrate wie Weißbrot, und trinken Sie viel Wasser über den Tag verteilt.

Vitamine sind wichtig für die Mundgesundheit. Eine abwechslungsreiche Ernährung hilft Ihnen, alle Vitamine zu bekommen, die Sie für ein gesundes Lächeln benötigen.

Was macht die präventive Zahnmedizin?

Die präventive Zahnmedizin verhindert, dass Menschen später Zahnprobleme entwickeln. Wenn Sie die richtige Zahnpflege verwenden, können Sie die Auswirkungen vermeiden oder vermindern:

  • Kavitäten
  • Zahnfleischentzündung
  • Schmelzverlust
  • Parodontitis

Wer profitiert von präventiver Zahnheilkunde?

Von der präventiven Zahnmedizin profitieren alle. Vor allem Kinder profitieren davon, weil sie ihre neu entstehenden erwachsenen Zähne kräftig und gesund erhalten. Zahnversiegelungen und topische Fluoridbehandlungen helfen, Karies in den Zähnen Ihrer Kinder zu verhindern. Wenn Sie ein alternder Erwachsener sind, können Sie von der präventiven Zahnheilkunde profitieren, weil sie Ihnen hilft, Ihre echten Zähne zu erhalten.

Mundgesundheit ist mit der Gesundheit Ihres Körpers als Ganzes verbunden. Denn der Mund ist ein Nährboden für schädliche Bakterien. Die Aufrechterhaltung eines sauberen Mundes kommt Ihrer allgemeinen Gesundheit zugute.

Was sind die Vorteile der präventiven Zahnheilkunde?

Mit einer guten Zahnhygiene können Sie das Risiko von Karies, Zahnfleischentzündungen, Parodontitis und anderen Zahnproblemen deutlich reduzieren. Dies wiederum kann Ihr Risiko für sekundäre Probleme, die durch schlechte Mundgesundheit verursacht werden, verringern. Einige gesundheitliche Probleme, die mit schlechter Mundgesundheit in Verbindung gebracht werden können, sind:

  • Zuckerkrankheit
  • Herzkrankheit
  • Osteoporose
  • Atemwegserkrankung
  • Krebs

Frühgeburt und niedriges Geburtsgewicht können auch mit schlechter Mundgesundheit zusammenhängen. Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie weiterhin eine gute präventive Mundgesundheit praktizieren oder annehmen. Dazu gehört auch der Besuch beim Zahnarzt für Routineuntersuchungen während der Schwangerschaft.

Zusätzlich zur Verringerung des Risikos für andere Gesundheitsfragen kann das Üben einer guten Gesundheitsvorsorge Ihnen Geld sparen. Selbst bei einer Zahnversicherung können sich die Kosten für eine schlechte Mundhygiene summieren. Während die präventive Zahnheilkunde Ihre Notwendigkeit für Füllungen, Wurzelkanäle oder Zahnimplantate nicht vollständig eliminieren kann, kann sie Ihren Bedarf an diesen kostspieligen Behandlungen erheblich reduzieren.